AGB´s    -Allgemeine Geschäftsbedingungen-

„Runenritzer“/Steinmetz Follmann e.K.

1. Vorbemerkungen:

-          Unsere „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ sowohl als auch die auftragsabhängigen , in Verbindung parallel laufenden „technischen Bemerkungen“ werden Inhalt sämtlicher von uns geschlossenen Verträge , auch soweit dies , bei ständigen Geschäftsbeziehungen  später nicht mehr ausdrücklich erfolgt.

-          Alle geschäftlichen Beziehungen basieren auf diesen „Verkaufs- u. Lieferbedingungen“ ; ob schriftlich bestätigt oder „per Handschlag“.

-          Wir behalten uns vor besagte AGB´s  inklusive ,eventueller Anlagen mit einer angemessenen Kündigungsfrist zu ändern oder zu ergänzen. Selbstverständlich würden in dem Fall , noch laufende Aufträge  nach den alten AGB´s bearbeitet werden.

-          Alle Änderungen dieser AGB´s bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Teile durch Gesetz oder Einzelvertrag wegfallen, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Ansonsten gelten die Vorschriften der VOB DIN 18332 und 18333

-          Sollte eine Angabe in den AGB´s fehlerhaft sein , und so  nicht geltendem Recht entsprechen , so sind alle anderen Angaben hiervon nicht betroffen.

-          Die Geschäftsbeziehungen des Kunden gelten uns gegenüber nicht , wenn sie der VOB Teil A + B , neuestem Stand , entgegenstehen. Nur dort wo die VOB nichts festlegt , gelten in Erweiterung a) die Richtlinien „bautechn. Information“ b) BGB 

. 2. Preise:

-          Es gelten grundsätzlich die angebotenen Preise inclusive gesetzlicher Mehrwertsteuer.

-          Die Preise verstehen sich ab Werk zuzüglich vereinbartem Frachtsatz u. Verpackung.

3. Angebot:

-          Unsere Angebote sind hinsichtlich Liefermöglichkeit und Preise stets freibleibend.

-          Angebote erfolgen aufgrund der uns zur Verfügung gestellten Unterlagen und sind für uns bis 30 Tage nach Abgabe bindend. Eine Änderung der Kalkulationsgrundlage durch geänderte Angaben des Kunden berechtigt uns zur Änderung des Angebotes.

-          Die angegebenen Mengen- und Zeiteinheiten sind teilweise geschätzt und sind nicht mit der tatsächlich benötigten Endmenge gleichzusetzen.

-          Unsere Angebote sind unverbindlich und freibleibend. Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Artikelabbildungen und  -beschreibungen sind möglich , da es sich vor allem um handgearbeitete Waren handelt.

-          „Quadratmeterbedingte“ Mengenangaben sind immer ohne Verschnitt angegeben , sofern  wir endsprechende Positionen nicht ausdrücklich „fertig verlegt“/ “incl.. Verschnitt“ anbieten .

-          Bei individuellen Sonderanfertigungen „nach Entwurf“ wird eine vorher vereinbarte Aufwandsentschädigung für die „Entwurfszeichnung“ berechnet. Nach Gegenzeichnen des Kunden auf dem Entwurf und nach Zahlung der „Entwurfsrechnung“ wird mit den Arbeiten begonnen. Die diesbezüglich erwähnte , und bis dahin angezahlte , „Aufwandsentschädigung“ wird bei der Endrechnung gutgeschrieben.

-          Maße, Gewichte und alle Angaben sind unverbindlich. Eventuelle Druckfehler u. Änderungen vorbehalten.

4. Auftragserteilung:

-          Der Kunde erkennt die Liefer- und Zahlungsbedingungen des Verkäufers bei seiner Bestellung an .Die Bestellung kann schriftlich per Post oder per Fax oder auch per Telephon erfolgen.  

-          Aufträge werden nur angenommen , wenn der Besteller seine vollständige Adresse angibt. Bestellungen an Postfachadressen werden von uns nicht angenommen.

-          Der Mindestbestellwert beträgt 50,00 €/netto.

5. Lieferzeit:

-          Da die angepriesenen Waren in Handarbeit hergestellte Unikate sind beträgt die Lieferzeit , je nach Auftrag , zwischen drei und neun Wochen. Wir bemühen uns vereinbarte Lieferfristen und –mengen einzuhalten.

-          Die Nichteinhaltung fester Zusagen berechtigt den Kunden nach angemessener Fristsetzung (wenigstens vier Wochen) zum Rücktritt vom Vertrag.

-          Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen , soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit unsererseits vorliegt.

-          Unverschuldete Betriebsstörungen (Energie-, Rohstoff-, Versorgungsschwierigkeiten, Streik , etc) oder Ereignisse höherer Gewalt befreien uns solange von der Lieferpflicht , wie diese Faktoren sich auf unseren Betrieb auswirken.

6. Gefahrübergang:

-          Die Gefahr geht mit Absendung der Ware durch „Runenritzer“/Steinmetz Follmann  auf den Käufer über.

7. Eigentumsvorbehalt:

-          Alle Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung unserer sämtlichen , auch der künftig endstehenden  Forderungen gegen den Käufer , unser Eigentum.

8. Erfüllungsort und Gerichtsstand:

-      Erfüllungsort ist für beide Teile Bengel  ; Gerichtsstand: Wittlich

9. Versand/Transportkosten:

-          Die Versand- und Transportkosten trägt der Empfänger. Art , Umfang und Kostenhöhe sind abhängig von Steingewicht und Lieferanschrift , und bedürfen jeweiliger Abklärung. 

10. Reklamationen:

-          Der Kunde hat die geliefert Ware unverzüglich  nach Empfang zu überprüfen und eventuelle Mängelrügen schriftlich innerhalb einer Ausschlussfrist von acht Tagen geltend zu machen.

-          Bei erkennbaren Transportschäden ist eine sofortige Reklamation , bestenfalls beim Auspacken der Ware im Beisein des Transporteurs , beim Transporteur schriftlich mit Gegenzeichnung zu tätigen und die endsprechenden Kopien uns zwingend  zukommen zu lassen.            

11. Rückgaberecht:

-          Sie haben volles Umtauschrecht innerhalb von 1 Monat (§3 FernAbsG). Bei Nichtgefallen schicken Sie die Ware (zum Umtausch oder gegen Gutschrift) wieder an uns zurück. Ausgenommen davon sind: individuell hergestellte Sonderanfertigungen , Sonderangebote , preisreduzierte Mängelware , Meterware und Waren die bei Veranstaltungen „außer Haus“ gekauft wurden.

Nur freigemachte Rücksendungen werden von uns in Empfang genommen. Bei Rücksendungen trägt generell der Kunde Portokosten und Risiko.

12. Datenschutz:

-          Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Bestellung erhoben und gespeichert. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht.

13. Zahlung:

-          Warenbestellungen nach individuellem Kundenwunsch sind grundsätzlich Festaufträge. Dabei werden Sie gebeten den gesamten Betrag „per Vorkasse“ an uns zu überweisen. Bis dahin geleistete eventuelle „Aufwandsentschädigungen für Entwürfe“ werden selbstverständlich verrechnet.

-          Warenbestellungen aus unseren Kleinserien erfolgen per Nachnahme. Die Gebühr trägt der Empfänger !

-          Wird die bestellte Ware vom Käufer nach frist- und wunschgerechter Lieferung nicht angenommen , ist eine Rückzahlung dieses Betrages nur nach Abzug der uns bis dahin entstandenen Kosten möglich. Anderere Regelungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung unsererseits.

 

 

„Auftragsspezifische, technische Bemerkungen“

A.)  Naturstein:

1.        Wenn nicht besondere Lieferungen in „einem/ununterbrochenen Werkstück“ extra vereinbart sind , bedeutet auch das Aufteilen in mehrere Einzelteile keinen Mangel

2.        Bei  in Sandstein , Kalkstein, Marmor etc. vorkommenden „Nestern“ , „Tongallen“ oder „Kohleeinsprengungen“ können Ausbesserungen in Form von „Vierungen“ oder „Überspachtelungen“ durchgeführt werden. (DIN 18332 / 2.6.2 und / 2.6.3)

3.        Natursteinmaterial unterliegt in Farbe u. Struktur naturbedingten Schwankungen. Es wird von uns möglichst passend ausgewählt. Abweichungen wie sie in der Natur des Steins liegen (wie z.B. Adern , Poren , natürliche Einlagerungen , offene Stellen , kleinere Flecken) bleiben vorbehalten und sind kein Grund zur Beanstandung.

4.        Dementsprechend  (wie unter Punkt A/3) können auch ausgehändigte Handmuster vom später gelieferten Stein abweichen.

5.        Farbliche und strukturell-/designbedingte Unterschiede zwischen Stufen zu Bodenplatten und zu Sockelleisten sind aufgrund unterschiedlicher Produktionsverfahren und unterschiedlicher „Schichtausbeutung“ des Natursteins nicht immer ganz zu vermeiden, und zulässig.

6.        Wir verarbeiten bei Verlegearbeiten nur genormte Trasszemente und gewaschene Sande. Trotzdem können unter gewissen Bedingungen Ausblühungen sichtbar werden. Es handelt sich hierbei um Ausscheidungen von wasserlöslichen Substanzen aus Untergrund bzw. Verlege-Mörtel (organisch sowie anorganisch), die wir nicht zu verantworten haben.

B.) Kunststein:

1.        Die Zusammensetzung der Materialien „Agglo“ , „Reko“ “Betonwerkstein“ und „Waschbeton“ erfolgt durch  Fachleute und mit großer Sorgfalt. Trotzdem sind Farbabweichungen , Kornverschiebungen sowie farblich auffallende Fremdkörper , bedingt durch das Natur-Material, möglich und liegen außerhalb unseres Verantwortungsbereiches.

2.        Die Fertigungsverfahren von Betonwerkstein- und Waschbetontreppenstufen und –bodenplatten sind unterschiedlich. Farb- und Strukturschwankungen sowie Auftreten von Poren sind daher , gleicher Mischungszusammensetzung vorrausgesetzt , zulässig.

Hierzu gehören auch Farbschwankungen innerhalb des gleichen Zuschlagmaterials , die durch das naturbedingte Vorkommen gegeben sind. (DIN 18333 / 2.22.4) Umwelt- und speziell witterungsbedingte Fertigungseinflüsse können ebenfalls zu Farbirritationen und Porosität führen  ohne eine Verantwortlichkeit des Produzierenden erkennen zu lassen.

3.        Unsere handwerklich hergestellten Betonwerkstein- und Waschbetonprodukte sind größtenteils in reiner Handarbeit hergestellt. Daher müssen speziell auf diesem Gebiet Maßtoleranzen (in punkto Geradlinigkeit , Ebenflächigkeit und Maßgenauigkeit) von bis zu 8mm akzeptiert werden , sofern diese Teile nicht nachträglich gesägt oder gefräst wurden.

4.        Die Punkte „Naturstein A/4 und A/6“ finden auch hier Anwendung

 

AGB's zum herunterladen:

AGB's als Word-Dokument